Mensa / Cafeteria
aktueller Speiseplan: lesen

Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

Klasse 10 A gewinnt einen Preis

von Benedikt Schlemminger

Klasse 10A des Städtischen Meerbusch-Gymnasiums ist unter den Preisträgern des Schülerwettbewerbs der Bundeszentrale für politische Bildung. Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung war beeindruckt: Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 A des Städtischen Meerbusch Gymnasiums haben sich mit ihrem Beitrag zum Schülerwettbewerb nicht nur viel Arbeit gemacht. Ihr Thema „Alle mal hergucken! Privatsphäre 2.0" hat sie offensichtlich fasziniert und zu einer kreativen Leistung angespornt.

Die Anstrengung wurde jetzt mit einem Preis belohnt: Jeder Schüler erhält eine informative CD-ROM.

„Es war eine interessante Erfahrung, weil wir als Schüler die absoluteEntscheidungsfreiheit über Thema und Vorgehensweise hatten. Das hat uns motiviert. Aus eigenem Interesse haben wir für Informationsquellen deshalb nicht nur das Internet genutzt. Fachkundige Familienmitglieder, Umfragenund eigene Erfahrungen bildeten die Basis des Projektes.

Als Fazit lässt sich sagen, dass gegenseitige Hilfe, gemeinsames Interesse und Engagement zu so einem Ergebnis führen.

Einzusenden war eine bebilderte Informationsbroschüre mit Umfang von 4 bis zu 8 Seiten DIN A 4."

Die Konkurrenz, gegen die sich die Meerbuscher durchsetzen konnten, war riesig. Fast 60.000 Jugendliche der 5.-11. Jahrgangsstufen aus Deutschland und Österreich haben beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2008 mitgemacht. 2.815 im Team erarbeitete Projektergebnisse waren zu bewerten.

Die Jury setzte sich aus Fachlehrkräften sowie Mitarbeitern einiger Kulturministerien zusammen. Neben dem Thema Privatsphäre hatten die Kinder und Jugendlichen viele weiter Aufgabenstellungen zur Auswahl „Haarige Geschichte(n)", „Wie Werbung wirkt", „Achtung Vorurteile", „Wir zeigenFlagge:Schüler/innen gegen Rechts", „Ein bisschen Frieden – Musikkritik mal anders" und das freie Thema „Politik brandaktuell".

Der angesehene Schülerwettbewerb, der unter der Schirmherrschaft desBundespräsidenten steht, möchte wichtige Themen in die Schulen hineintragen, methodische Anstöße geben und so die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer unterstützen.